Wein-Café des Café Jedermann

Die Besucher des Café Jedermann konnten sich den ganzen Sommer über bei herrlichem Wetter auf dem schattigen Dorfplatz in Bermbach treffen. Zum Herbst hin will das Team nun neue Wege gehen. Da der Besuch des Cafés für Berufstätige zeitlich kaum machbar ist, hat sich das Team überlegt, das Café Jedermann einmal im Vierteljahr von 17 Uhr bis 20 Uhr anzubieten.

Gestartet wird bereits am Montag, dem 10. Oktober um 17 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, An den Gärten 2 in Waldems-Bermbach. Neben Kaffee und Gebäck wird es auch Wein, kalte Getränke und herzhafte Häppchen geben. Das Team freut sich über rege Beteiligung und gute Gespräche nach der Arbeit in lockerer Atmosphäre.

Café Jedermann aus der Sommerpause zurück

Das „Café Jedermann“ der Q4 Initiative meldet sich aus der Sommerpause zurück und lädt am Montag, den 12.09.22 um 15 Uhr wieder herzlich ein. Wenn es das Wetter zulässt, trifft man sich auf dem Dorfplatz in Bermbach. Sollte es regnen, dann steht das evangelische Gemeindehaus, An den Gärten 2 zur Verfügung.

Das Team freut sich über einen regen Austausch bei selbgebackenem Kuchen und hofft wieder viele Gäste begrüßen zu dürfen.

Der Bürgerbus kann bei Bedarf bei Brigitte Hörning geordert werden.

Kontakt:

Martina Boll 06126 989195

Brigitte Hörning 06126/592-24 E-Mail: hoerning@gemeinde-waldems.de

Café Jedermann geht in die Sommerpause

Am vergangenen Montag durfte das Team des Café Jedermann wieder viele Besucher und Besucherinnen begrüßen. Bei herrlichem Sommerwetter traf man sich zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen auf dem Dorfplatz. Viele anregende Gespräche wurden geführt. Auch an diesem Tag konnte die Festschrift, die zum Dorfjubiläum von Bermbach erstellt wurde, erworben werden. Vor allem die Bilder aus vergangenen Tagen interessierten die Besucher und regten zum Austausch an.

Nun gibt es erst einmal eine Sommerpause. Das nächste Café Jedermann findet wieder am Montag, den 12. September 22 um 15 Uhr statt. Vielleicht ist das Wetter noch gut und man kann sich nochmals unter dem Baum auf dem Dorfplatz einfinden. Bei regnerischem Wetter bietet das evangelische Gemeindehaus, An den Gärten 2, wieder genügend Platz.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

Besuch beim Cafe´Jedermann

Am Montag, dem 13. Juni fand das Café Jedermann wieder einmal auf dem schönen Dorfplatz in Bermbach statt. Das Team des Cafés hatte wieder für leckeren Kuchen gesorgt und ordentlich viel Kaffee gekocht.

Dieses Mal mischten sich auch andere Besucher unter die Stammgäste. Herr Andreas Ott, der Vorsitzende des Kneipp-Vereins Bad Schwalbach/Rheingau-Taunus e.V. und seine Frau Christine Ott, nahmen an diesem Nachmittag teil. Nach Kaffee und Kuchen, wurde dann die Arbeit des Vereins vorgestellt.

Die Gesundheitsphilosophie von Sebastian Kneipp ist aktueller denn je. Bei einem erholsamen Spaziergang im Wald und in der Flur oder auf ausgewiesenen Wanderrouten, kann man die Seele baumeln lassen. Wenn man dann noch die Möglichkeit hat, ein anschließendes Wassertreten oder ein erquickendes Arm-Bad durchzuführen, kann man wieder Kraft tanken.

Auf dem Dorfplatz in Bermbach hat man dafür die Gelegenheit, denn auf dem Dorfplatz steht ein Brunnen, der mit Quellwasser aus dem Hang gespeist wird. Für ein Arm-Bad nach Kneipp prädestiniert. Ein Schild mit wichtigen Anwendungs-Tipps ist auch bereits installiert und soll zur Durchführung anregen.

Aber am vergangenen Montag hatten die Besucher sozusagen die persönlichen Trainer vor Ort. Herr und Frau Ott führten das richtige Armbaden vor und gaben wichtige Informationen dazu. Die Teilnehmer konnten, trotz etwas frischer Temperaturen, dann selbst testen, wie gut ein Armbad dem Körper tut.

Sehr erfrischt und relaxed wurde dann noch der letzte Kuchen verspeist und Kaffee getrunken, bevor man gut gelaunt auseinander ging.

„Café Jedermann“ startet wieder

Endlich ist es wieder soweit! Die Organisatoren des „Café Jedermann“ wagen nach einer langen, Corona bedingten Pause einen neuen Start und laden am 09.05.22 um15 Uhr zu Kaffee und Kuchen ein.

Bei schönem Wetter findet das Treffen wieder auf dem Dorfplatz in Bermbach statt. Sollte es regnerisch sein, wird in das Gemeindehaus in Bermbach, An den Gärten 2 ausgewichen. In den Räumen dort kann genügend Abstand eingehalten und ausreichend gelüftet werden. Es gibt wieder ein reichhaltiges Angebot an Kuchen. Der Bürgerbus kann bei Bedarf bei Brigitte Hörning bestellt werden.

Die Organisatoren freuen sich, ihre Besucher aus dem letzten Jahr endlich wieder zu treffen. Neue Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

Kontakt:

Martina Boll 06126 989195

Brigitte Hörning 06126/592-24 E-Mail: hoerning@gemeinde-waldems.de

„Initiative Quartier 4 – Gemeinschaft (er)leben“

Start nach der Pandemie Pause sehr erfolgreich

Das Wetter meinte es wieder ausgesprochen gut mit dem Team des Café Jedermann. Schon zum dritten Mal fand es auf dem Dorfplatz in Waldems-Bermbach bei herrlichem Sommerwetter statt. Dies nutzten sehr viele Besucher aus allen Waldemser Ortsteilen, aber es kamen auch aus Idstein und Bad Camberg Kaffeedurstige. Einige Besucher brachten auch einen selbstgebackenen Kuchen mit und so wurde die Auswahl immer umfangreicher. Am Ende des Nachmittags war dann auch noch das Spendenschwein prall gefüllt. Das Team bedankt sich herzlich dafür! Müssen doch immer Kaffee und andere Dinge gekauft werden.

Hoffentlich gibt es im Oktober noch ein paar sonnige Tage, um sich wieder im Freien treffen zu können. Sollte das Wetter schlechter werden, wird das Café Jedemann im ev. Gemeindehaus, An den Gärten 2 in Bermbach stattfinden. Das Team hofft sehr, dass die Besucher dann auch den Weg dorthin finden. Alle Vorkehrungen für einen pandemiegerechten Nachmittag sind getroffen. Der Saal des Gemeindehauses ist geöffnet und groß genug, um viele Besucher zu empfangen. Es gilt allerdings die 2 G-Regel.

Die nächsten Termine stehen fest.

Montag, 11.10.21 um 15 Uhr

Montag, 08.11.21 um 15 Uhr

Montag, 13.12.21 um 15 Uhr

Ehrenamtliche Hilfestellung rund um Tablet, Smartphone, Laptop und PC

Seit Beginn des Jahres 2020 arbeitet die Initiative Quartier 4 in der Trägerschaft der Gemeinde Waldems. Dadurch hat sich der Wirkungsbereich der Initiative über die Kirchengemeinden Heftrich, Kröftel, Nieder-, Oberrod und Bermbach hinaus auf alle Waldemser Ortsteile ausgeweitet.

Durch die im letzten Jahr beginnende Corona-Pandemie konnten leider viele Aktivitäten von Quartier 4 nicht in gewohnter Weise stattfinden. Gleichzeitig hat diese Pandemie aber auch deutlich gemacht, wie wichtig Kommunikation zwischen den Menschen ist, selbst wenn man sich gerade nicht persönlich treffen kann. Ohne technische Helfer, die z.B. ein Bestellen im Handel, den Austausch von Nachrichten oder gemeinsame Telefon- und Videogespräche ermöglichen, wären die Folgen für die einzelnen Menschen wohl noch größer.

Die Arbeitsgruppe „Information und Kommunikation“ hat sehr viele Anfragen von Menschen mit IT- Problemen erhalten, aus denen ersichtlich wurde, dass es in unseren Ortschaften viele Bürger gibt, die diese Services mit Smartphone, Tablet und Computer gerne nutzen, aber gelegentlich Hilfe und Unterstützung benötigen. Die AG hat deshalb auf der Quartier 4 Webseite www.quartier4-taunus.de unter anderem ein Hilfs- und Beratungsangebot bei EDV-Problemen sowie Anleitungen zum Führen von Videogesprächen veröffentlicht.

Aufgrund der hohen Nachfrage plant die Arbeitsgruppe die Einrichtung eines „Q4-Computer &Co Café“ für die Zeit, in der persönliche Treffen wieder möglich sind.

In diesem Café möchte die Gruppe umfassende ehrenamtliche Hilfestellung für technische Probleme und Fragestellungen zu Tablet, Smartphone, Laptop und PC leisten. Sie bietet Hilfe bei der Lösung von Problemen mit den Betriebssystemen, Installation und Einrichtung von Apps, E-Mails, beim Einkaufen im Internet oder beim Online-Banking an. Außerdem wird erklärt, wie man z.B. über "Skype", “Zoom“, “MS Teams“ etc. mit Freunden und Familienangehörigen kostenlos in Kontakt tritt, per Videoanruf, Sprachanruf oder per Chat.

Die Experten des Teams besitzen Erfahrungen aus verschiedenen „EDV-Welten“ wie Linux, Windows, Mac oder Android Handy und Tablet oder iPhone und iPad. Damit sollten viele Fragen direkt vor Ort geklärt werden können.

Bei Wartezeiten oder auch einfach nur so haben Sie die Möglichkeit, bei kleinen Snacks und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen.

Geführt werden wird das Café von weiteren Ehrenamtlichen, die die Organisation und die Bewirtungsangebote sicherstellen.

Das „Q4-Computer &Co Café“ findet an jedem 1. Freitag im Monat, von 18 bis 21 Uhr statt. Das erste Café am Freitag, den 03.09.2021 im Dorfgemeinschaftshaus Esch, Frankfurter Straße 1, 65529 Waldems-Esch. Weitere Termine sind der 01.10.2021 und der 05.11.2021.

Für den Besuch gelten die aktuellen Corona Regelungen für Veranstaltungen, zurzeit besteht für den Einlass also Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.

Gemäß dem Motto von Quartier 4 „Gemeinsam statt einsam“ ist jede/r herzlich willkommen mitzumachen.

Wir freuen uns wenn Sie sich auch aktiv am Q4-Computer &Co Café beteiligen möchten. Wir suchen noch weitere Mitstreiter/innen mit IT- Erfahrungen oder zum Betreiben des Cafès.

Sollten Sie Lust zur Mitarbeit haben, dann melden Sie sich doch bitte bei Brigitte Hörning (brigitte.hoerning@gemeinde-waldems.de Tel. 06126 59224) oder Hans-Peter Wennhold (hpwennhold@t-online.de)

Café Jedermann der Initiative Quartier 4 gut besucht

Das Café Jedermann der Quartier 4 Initiative fand wieder großen Anklang. Bei herrlichem Sommerwetter trafen am vergangenen Montag viele Besucher auf dem Dorfplatz in Bermbach ein. Kaffee und Kuchen reichten kaum aus, so viele Menschen waren der Einladung gefolgt. Nach der langen Pause, die durch die Pandemie bestimmt war, waren alle froh, sich wieder treffen zu dürfen. Auch Bürgermeister Hies lies es sich nicht nehmen, zwischen zwei Sitzungen in entspannter Atmosphäre eine Tasse Kaffee zu trinken, und gleichzeitig einige Absprachen zu treffen. Manchen Gästen gefiel es an diesem herrlichen Tag so gut, dass sie noch lange blieben. Als dann das Bermbacher Stübchen öffnete, waren einige auch dort noch zum Abendessen geblieben.

Das Team des Café Jedermanns war mit dem unerwarteten Ergebnis des Nachmittags sehr zufrieden. Alle freuen sich auf den 09.08.21 um 15 Uhr. Da findet das nächste Café hoffentlich wieder bei gutem Wetter auf dem Dorfplatz statt.

Ostergruß Café Jedermann

Tröste dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag, auch das Schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein and´rer Tag.

Theodor Fontane

Liebe Café Jedermann Besucherinnen und Besucher,

jetzt ist es schon ein Jahr her, seit die Pandemie ausgebrochen ist und unser Leben umgekrempelt hat. Im Namen des Quartier 4 Teams grüße ich Sie deshalb wieder einmal recht herzlich per Brief. Keiner von uns hätte gedacht, dass wir mit dem Café Jedermann so lange aussetzen müssen. Aber wir sind zuversichtlich, dass sich die Situation wieder bessert. Vielleicht können wir im Sommer doch wenigstens einmal ein „Open Air Café“ auf dem Dorfplatz anbieten.

Lassen Sie uns gemeinsam auf den Frühling freuen. An Ostern erwacht die Natur zu neuem Leben, alles beginnt zu blühen und zu grünen. Wir wünschen Ihnen viele warme Sonnenstrahlen auf der Haut und im Herzen sowie glückliche Feiertage und ein frohes Fest mit bunten Frühlingsblumen. Zwar weiß keiner zu diesem Zeitpunkt, wie wir Ostern feiern können, mit welchen Einschränkungen wir die Feiertage verbringen müssen, aber machen Sie alle das Beste daraus. Dank moderner Kommunikationswege können wir in Kontakt bleiben. Wenn wir etwas für Sie tun können, Sie ein offenes Ohr oder ein wenig Ablenkung brauchen, lassen Sie es uns einfach wissen.

Viele Grüße, bleiben Sie gesund!

Haben Sie trotz Corona ein frohes Osterfest 2021!

Martina Boll

für das Quartier 4 Team des Café Jedermann

Café Jedermann

Am Montag den 14.09.2020 fand wieder einmal das Café Jedermann auf dem Dorfplatz in Bermbach statt.

An den Sitzgruppen des Gastwirtes sowie an den von der Bürgergruppe gebauten Tischgruppen auf dem Dorfplatz in Bermbach trafen sich die Gäste zu Kaffee und Kuchen und netten Gesprächen.

Hier einige Impressionen des schönen Nachmittags:

Die Idsteiner Zeitung berichtete am Mittwoch, den 16.09.2020: