Licht im Dunkeln – Hilfe bei Demenz

Immer häufiger erkranken Menschen an Demenz, die Angehörigen sind oftmals hilflos in dieser neuen Lebenssituation. Hier möchten wir unterstützen. Wir möchten Anlaufstelle, Vermittlungsstelle bzw. Schnittstelle sein zwischen Betroffenen und den bereits vorhandenen Angeboten von verschiedensten Einrichtungen (z.B. Diakonie, Alzheimer Gesellschaft etc.).

Melden Sie sich gerne bei uns.
Petra Körner, E-mail: koerner@heftrich-evangelisch.de
Tel. 0172-66 99 545 oder 06082-92 90 45

Angelika Sahl-Barbehöhn, E-mail angelika.sahlbarbehoen@gmail.com
Tel. 06126 - 53860

3. Treffen „Licht im Dunkeln“ Hilfe bei Demenz

Zum dritten Mal trafen sich die Teamer der Arbeitsgruppe, die sich mit der Erkrankung Demenz beschäftigen und damit, wie man Betroffenen eine Hilfestellung geben kann. Nachdem die Gruppe die vorhandenen Angebote für betroffene Erkrankte sowie deren Angehörige für unsere Gemeinden zusammengetragen und veröffentlicht haben, werden die Teammitglieder in den kommenden Wochen einige Veranstaltungen im Idsteiner ...

02/2019 – Aktuelle Termine für Demenz-Betroffene:

Demenzgruppe „Horizonte“ Donnerstag, 15 – 18 Uh , Gebühr 30,-€ pro Nachm.incl.Kaffee und Kuchen Beratungszentrum Diakonie, Schulgasse 7 Idstein Treffen „Hilfe zur Selbsthilfe Demenz“ jeden 3. Dienstag im Monat in Idstein, kostenlos, Anmeldung nicht erforderlich, Quartiersbüro in der Limburger Str. 63 a, Idstein Kontakt: Alzheimer Gesellschaft, Tel. 06123 – 7050119 Seniorennachmittage mit und ohne Demenz der ...

2. Treffen Demenz „Licht im Dunkeln“

Am 21.02.2019 traf sich die AG Demenz „Licht im Dunkeln“ zum zweiten Mal, diesmal im GH Heftrich. Zunächst wurde zusammengetragen, welche Hilfsangebote es für unsere Gemeinden derzeit gibt. Die Alzheimer Gesellschaft arbeitet sehr eng mit dem Seniorenbüro Idstein zusammen und bietet u.a. Gesprächsabende für betroffene Angehörige an. Auch die Diakonie hat einiges an Angeboten wie ...

Erstes Treffen AG Demenz „Licht im Dunkeln“

Am 17.01.2019 haben sich zum ersten Mal alle sich bereit erklärten Unterstützer gemeinsam getroffen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde fand ein reger Austausch darüber statt, wie wir dieses Thema im ersten Schritt angehen wollen. Es wurden Hausaufgaben verteilt, zunächst werden von allen Anbietern (Diakonie, Stadt Idstein, Alzheimer Gesellschaft etc), die sich mit dem Thema „Demenz“ befassen ...