Videogespräche

In diesem Jahr ist es ja aufgrund der Corona Krise häufig nicht möglich, seine Angehörigen persönlich zu treffen. Was also tun um dennoch die Liebsten zu sehen?

Ein nicht ganz vollwertiger Ersatz für die persönlichen Treffen können Videochats sein, mit denen man Einzeln aber auch gemeinsam in Konferenzen per Video telefonieren kann und so seine Angehörigen zumindest zu sehen und hören bekommt.

Das geht einfacher als viele denken. 

Um dies zu tun muss man unterscheiden, ob man sich nur mit einer Person oder einer ganzen Gruppe verabreden möchte.

Videoanruf zu einer Person

Hier bieten fast alle auf Smartphones laufenden Messengerdienste entsprechende Funktionen an. Sollten Sie also z.B. Signal, Telegram, Whatsapp auf ihrem Handy haben, dann nutzen Sie einfach diese Funktion. 


Videogespräche mit einer Gruppe (Videokonferenz)

  • Hier lädt eine Person die anderen zu einem gemeinsamen Gesprächstermin ein. Bei einem Videodienst wie Zoom, Teams o.ä. benötigt zumindest diese Person dort einen Account. Lesen Sie hier, wie z.B. 
  • Völlig ohne Account und direkt im Internetbrowser wird die Videosoftware „Jitsi“ betrieben. Für Smartphones gibt es passend dazu die App „Jitsi meet“. Wir beschreiben den Betrieb 

Probieren Sie einfach die für Sie passenden oben anklickbaren Anleitungen aus. 

Sie können nichts kaputt machen und wenn es mal anfänglich nicht gleich perfekt mit dem Ton oder Bild klappt dann kann man ja immer noch das Telefon nehmen und sein Gegenüber anrufen.

Angebot: Wollen Sie ein Videogespräch einmal testen und suchen einen Testpartner, dann können Sie uns gerne eine Nachricht per Mail an webmaster@quartier4-taunus.de senden und wir vereinbaren eine Testsitzung mit Ihnen.

Unterstützung bei PC, Tablet und Handy Problemen

Gerade in der jetzigen Zeit ist deutlich geworden, wie wichtig eine funktionierende Kommunikation aller Menschen mit Hilfe der neuen Medien ist. 

Um Beratungsangebote, Einkaufs- und Liefermöglichkeiten zu nutzen oder auch um mit den Eltern, Kindern und Enkelkindern über Video in Kontakt zu bleiben, alles dies setzt eine funktionierende Technik und deren Handhabung voraus. 

Egal, ob es sich um die Nutzung von HandyTablet oder Computer handelt, oftmals scheitert diese Kommunikation an kleinen Problemen. 

Zur Lösung dieser Probleme bieten wir Ihnen unsere Unterstützung an. Wir sind eine Gruppe ehrenamtlich Tätiger, die als Gruppe über ein breites Spektrum von Kompetenzen und Fähigkeiten verfügt. 

In unserer Gruppe findet sich in der Regel ein Mitglied mit entsprechenden Kenntnissen in den Bereichen:
- Windows-, Linux- oder Mac- Rechnern
- Android Handy oder Tablet
- iPhone oder iPad 

Sollten Sie also Hilfe benötigen, senden Sie uns eine E-mail oder rufen Sie uns unter unserer zentralen Rufnummer an und teilen ihr Problem und die Kontaktdaten mit.

Zentrale Telefonnummer: 06126 59224
E-Mail: brigitte.hoerning@gemeinde-waldems.de

Ihr Anliegen wird dann intern weitergeben, wir werden uns dann telefonisch bei Ihnen melden und zusammen mit Ihnen versuchen, ihr Problem mit Rechner, Tablet oder Handy zu lösen.

Mithilfe: Sollten Sie ebenfalls über EDV-Kompetenzen verfügen und bei uns mitarbeiten wollen, dann freuen wir uns. Melden Sie sich doch dann bitte unter der zentralen Nummer oder per Mail an: webmaster@quartier4-taunus.de